Login

Aktuelle Einsätze

18.11.2017 um 19:09 Uhr Tech. Hilfe Brennerau 33 mehr
17.11.2017 um 11:19 Uhr Fehlalarm Alte Doblerstr. mehr
16.11.2017 um 18:30 Uhr Brandsicherheitswache Enztalhalle Calmbach mehr
16.11.2017 um 10:23 Uhr Fehlalarm Bätznerstr. - Jahnweg mehr

Das Tanklöschfahrzeug 8/18 der Abt. Sprollenhaus war bis Anfang 2017 in Dienst

 

fron_rechts.jpg

seite_rechts.jpg

sw_atemschutz.jpg

 

Die Technischen Daten

Fahrgestell:

MAN TGL 8.180 4x2
4-Zylinder Dieselmotor 180 PSdas MLF im Bild
Gesamtgewicht 8,5 t
Baujahr 2016

Aufbau:

Brandschutztechnik Görlitz

Besatzung:

Staffel (1/5)

Ausstattung:        

  • 1000 l Wassertank
  • Pumpe: FPN 10-2000
  • 3-teilige Schiebeleiter
  • LED-Lichtmast
  • LED-Umfeldbeleuchtung
  • Rückfahrkamera
  • Schleuderketten
  • Wassersauger

 

Fahrgestell:der MTW

Fahrgestelltyp
Dieselmotor xxxPS
Gesamtgewicht x,x t
Baujahr xxxx

Aufbau: 

Aufbauhersteller

Ausstattung:

Austattungsmerkmale

Am 29. Juli 2014 hat der Gemeinderat die neue Satzung der Feuerwehr Bad Wildbad sowie die Entschädigungssatzung beschlossen.

Ähnlich einer Vereinsssatzung regelt die Feuerwehrsatzung Zuständigkeiten, Rechten und Pflichten sowie Gremien der Feuerwehr.

Die Entschädigungssatzung bestimmt die Entschädigungen im Einsatzfall, da es keine Lohnfortzahlung bei Einsätzen während der Arbeitszeit gibt. Auch Verpflegungspauschalen, Übungsgelder, Ausbildungsentschädigungen sowie Entschädigungen für FW-Angehörige mit besonderen Aufgaben (z.B. Kommandanten, Gerätewarte etc.) sind darin festgelegt.

Die Kostenersatzsatzung ist eine Art "Preisliste" der Stadt Bad Wildbad bei Inanspruchnahme der Freiwilligen Feuerwehr bei kostenpflichtigen Feuerwehreinsätzen. Die neue Kostenersatzsatzung trat Ende September 2016 in Kraft.

Die aktuelle Satzung der Feuerwehr Bad Wildbad, die Entschädigungssatzung wie auch die Kostenersatzsatzung sind hier zum Download verfügbar.

pdffeuerwehrsatzung2014.pdf491.07 kB

pdffw_entschaedigungssatzung2014.pdf368.48 kB

pdfkostenersatzsatzung_feuerwehr_bad_wildbad_09_2016.pdf236.35 kB

 

Go to top