Gemeldete Auslösung eines Heimrauchmelders

Brandeinsatz > Sonstiges
Zugriffe 642
Einsatzort Details

Fröbel-Kindergarten
Datum 01.02.2024
Alarmierungszeit 18:05 Uhr
Einsatzende 18:55 Uhr
Einsatzdauer 50 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzleiter Tido Lüdtke
eingesetzte Kräfte

Wildbad
Fahrzeugaufgebot   Kommandowagen  Drehleiter  Tanklöschfahrzeug WB  Löschgruppenfahrzeug WB

Einsatzbericht

Der Leitstelle wurde über Notruf Rauchgeruch im Heizraum, Rauchmelder ausgelöst, gemeldet, worauf die Feuerwehr alarmiert wurde.

Vor Ort konnte von einer anwesenden Person erfahren werden, dass anscheinend ein installierter Rauchmelder ausgelöst habe und der Rauchwärmeabzug ein Stück geöffnet hätte. Seitens der Feuerwehr konnte aber kein ausgelöster Rauchmelder vorgefunden werden, noch war der RWA-Abzug offen. Es roch allerdings leicht nach Holzofenbrand, das Gebäude hat jedoch eine Gastherme. Hier hing die Verkleidung nur noch an einer Halteklammer, was sicherlich so nicht normal war.

Nachdem eine Klärung über diesen Umstand vor Ort nicht möglich war, wurde die Heizungsfirma verständigt, welche nach rund 15 Minuten vorbeikam. Diese konnten keine Fehlfunktion feststellen.

Nachdem durch die Feuerwehr nichts feststellbar war und auch eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera ergebnislos war sowie im Gebäude auch nichts verdächtiges feststellbar war, war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.  

 

Einsatzauswertung